Zurück zu den Meldungen

Friedrichskoog, 22.11.2012

20.000 Euro für gemeinnützige Zwecke

Aus Anlass des Förderjubiläums „25 Jahre sichere Ölförderung Mittelplate" haben Betriebsführer RWE Dea und Partner Wintershall angekündigt, das soziale Engagement in der Gemeinde Friedrichskoog und Umgebung weiter zu stärken. In Kooperation mit Boyens Zeitungen werden mehrere gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Umwelt, Bildung und Soziales mit insgesamt 20.000 Euro unterstützt.

Noch bis Ende des Monats sind Bürger und Institutionen der Region aufgerufen, förderungswürdige Projekte in und um Friedrichskoog vorzuschlagen. Auf Basis einer bis zu drei DIN A4-Seiten langen Projektbeschreibung wählt eine Jury die Projekte aus, die gefördert werden sollen. Projektvorschläge für förderungswürdige Projekte können über die Internetseite http://zeitungen.boyens-medien.de/aktionen/spenden oder per Post (Marner Zeitung, Norderstraße 9, 25709 Marne) noch bis zum 30.11.2012 eingereicht werden.

„Wir nehmen das Förderjubiläum gern zum Anlass, unserer gesellschaftlichen Verantwortung in der Region weiter gerecht zu werden und gleichzeitig dem Land und seinen Menschen zu danken. Wir stärken dazu unser soziales Engagement in Friedrichskoog und Umgebung mit einer Spende in Höhe von 20.000 €. Mit dem Betrag sollen finanzielle Engpässe bei wichtigen gemeinnützigen Projekten aus den Bereichen Umwelt, Bildung und Soziales ausgeräumt werden", erläuterte der Vorstandsvorsitzende der RWE Dea AG, Thomas Rappuhn, die Hintergründe der Initiative.

Auch der Bürgermeister von Friedrichskoog, Gerd Dethlefs, begrüßte die Aktion: „Der offene und transparente Dialog mit der Gemeinde Friedrichskoog sowie das soziale Engagement hat zu einer hohen Akzeptanz in der Gemeinde geführt. Wir hoffen, dass uns die Ölquelle über das Vierteljahrhundert hinaus noch lange erhalten bleibt."

Zurück zu den Meldungen